Neuigkeiten

03.06.2018, 16:55 Uhr
20 heimische Projekte stehen im neuen Flurbereinigungsprogramm 2018 bis 2022
 
 20 Projekte aus dem Wahlkreis Diepholz/Nienburg I wurden in das neue niedersächsische Flurbereinigungsprogramm 2018–2022 aufgenommen. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig in einer Pressemitteilung berichtet, sind darunter fünf verbindliche Vorhaben, die noch in diesem Jahr eingeleitet werden sollen: Heiligenloh (550 ha), Ströhen-Süd (1.905 ha), Brebber- Graue (1.611 ha), Sulinger Moor (910 ha) und Kirchdorf (1.610 ha).

Fünf weitere Vorhaben gehören zur Kategorie „Projektempfehlungen, die zu verbindlichen Projekten weiterentwickelt werden sollen“. Das bedeutet, dass sie sich in einer intensiven Vorbereitungsphase befinden und „in Folgejahrenmit Priorität eingeleitet“ werden sollen. Dazu gehören folgende Standorte nach Angaben des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums: Ridderade- Stophel (722 ha), Bramstedt (1.568 ha), Hustedt (641 ha) und Haendorf-Essen /1.273 ha) sowie Neuenkirchen-Cantrup (1.466 ha). Die ersten vier sind für 2019 eingeplant, letzterer für das Jahr 2020.

Die übrigen zehn Wahlkreis-Vorhaben gehören zu den sog. Projektempfehlungen, die noch am Beginn der Vorbereitungsphase stehen und„ohne verbindliche Festlegungen in das Flurbereinigungsprogrammaufgenommen“ wurden. Ihre Einleitung ist zwischen 2020 und 2022 anvisiert. Bei Umsetzung aller 20 hiesigen Vorhaben wird eine Gesamtfläche von fast 34.000 Hektar bereinigt. Zuständig für die heimischen Projekte ist die Sulinger Geschäftsstelle des Amtes für regionale Landentwicklung Leine-Weser.

„In der Regel werden gemeinsame Fördermittel von EU, Bund und Land inerheblicher Höhe bereitgestellt“, so Knoerig. „Die Flurbereinigung dient derVerbesserung der agrarstrukturellen Bedingungen, der Infrastruktur, der Dorfentwicklung und der Landschaftspflege. Damit unterstützen wir die Land- und Forstwirtschaft sowie die gemeindliche Entwicklung, um Lebens- und Arbeitsbedingungen auf dem Land an zukünftige Erfordernisse anzupassen.“

Gemeinsam mit seinen CDU-Landtagskollegen Volker Meyer, Marcel Scharrelmann, Karsten Heineking und Dr. Frank Schmädeke setzt Knoerig sich für die Stärkung des ländlichen Raumes, wie u.a. über diese Fördermaßnahmen zur Flurbereinigung, ein.

03.06.2018, 17:00 Uhr

Nächste Termine

Weitere Termine